Treppenlift mieten – ein genauer Preisvergleich muss sein

Mieten statt kaufen – bei vielen Dingen kann man mit dieser Methode Geld sparen. Das gilt auch für Treppenlifte. Aber nicht immer, es kommt auf verschiedene Dinge an. Unter welchen Bedingungen du etwas sparen kannst, wie viel und worauf du dabei achten musst, das erfährst du hier.

Vorab: Sachliche Gründe für oder gegen das Mieten gibt es nicht. Natürlich kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich bei irgendwelchen Einbausituationen kein Anbieter findet, der einen Treppenlift dafür vermieten möchte. Oder dass du irgendwelche Spezialwünsche hast, die es zur Miete nicht gibt. Dann musst du kaufen. Ansonsten aber ist mieten oder kaufen alleine eine Frage des Geldes.

Die wichtigste Frage beantworten wir gleich am Anfang: Wie viel kannst du sparen, wenn du den Treppenlift kaufst statt mietet? Allgemein kann gesagt werden: Je länger du den Treppenlift brauchst, umso eher kommt ein Kauf in Frage. Das hat mit den Bedingungen bei der Miete eines Treppenliftes zu tun.

Ein dicker Brocken beim Mieten: Die Anzahlung

Üblich ist nämlich, dass die Vermieter die Hälfte des Wertes des Treppenliftes als Anzahlung haben möchten. Das sind zum Beispiel bei einem Treppenlift, der 8000 Euro kostet, 4000 Euro. Das Geld ist weg, du bekommst es nicht zurück, und es wird auch nicht mit der Miete verrechnet. Du bezahlst damit den Transport, die Montage und den späteren Abbau des Treppenlifts. Aber du musst aufpassen – es soll Anbieter geben, die auf eine niedrige Anzahlung hinweisen, aber nicht erwähnen, dass die Kosten für die Montage noch einmal gesondert in Rechnung gestellt werden

Die Miete für den Treppenlift beträgt zumeist zwischen 50 und 150 Euro. Das ist eine gehörige Preisspanne. Du siehst also, dass du auch beim Mieten eines Treppenliftes einen genauen Preisvergleich machen musst. Und was die Anzahlung betrifft, so kann diese bei komplizierten und teuren Treppenliften auch höher sein als 50 Prozent. Das gleiche kann der Fall sein, wenn die vereinbarte Mietdauer recht kurz ist. Die Anbieter handhaben diese Dinge unterschiedlich.

Um bei dem Beispiel mit dem Lift für 8000 Euro zu bleiben: Wenn du eine Anzahlung von 50 Prozent leisten musst, also 4000 Euro, und die Monatsmiete 80 Euro beträgt, dann gibst du bei einer Mietdauer bis 49 Monate weniger aus. Beim 50. Monat sind die Kosten für mieten und kaufen genau gleich, vom 51. Monat an ist das Mieten teurer.

Tipp

Bei der Berechnung, ob für dich kaufen oder mieten die bessere Alternative ist, musst Du aufpassen, dass du mit den tatsächlichen Kosten rechnest. Kannst du beim Kauf ein Skonto oder einen Rabatt aushandeln, muss der berücksichtigt werden. Einbeziehen musst du auch, welche weiteren Kosten bei beiden Alternativen für Service und Wartung des Treppenliftes anfallen. Bei manchen Anbietern sind diese Kosten, auch die für eventuelle Reparaturen, in der Anzahlung enthalten, bei anderen nicht.

Treppenlift mieten: Kannst du die Nutzungsdauer abschätzen?

Mieten ist dann eine Alternative, wenn du sicher bist oder die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass du den Treppenlift nur für eine begrenzte Zeit brauchst. Solche Fälle gibt es ja, etwa wenn du nach einer Verletzung oder einer Operation eine Weile keine Treppe benutzen kannst. Oder wenn du zwar dauerhaft einen Treppenlift brauchst, aber auch feststeht, dass du in absehbarer Zeit umziehen wirst. Oder weil feststeht, dass du nach einer Weile vom Treppenlift auf einen Plattformlift umsteigen musst.

Kauf oder Miete: Entscheidungshilfen

Fällt der Vergleich zwischen mieten und kaufen knapp aus solltest du folgendes noch bedenken: Ein gemieteter Treppenlift ist am Ende der Vertragslaufzeit wieder weg, ein gekaufter Lift gehört dir. Es gibt durchaus die Chance, einen Treppenlift wieder zu verkaufen, etwa an einen Händler, der ihn dann als gebrauchtes Modell anbietet. Mit irgendeinem festen Geldbetrag aus dem Verkauf solltest du aber nicht kalkulieren – keiner weiß, was du in einigen Jahren für den Lift tatsächlich noch bekommen kannst.

Gelegentlich ist zu hören, bei einer Nutzungsdauer von mehr als zwei oder drei Jahren ist ein Kauf die günstigere Lösung. Davon solltest du dich nicht beeindrucken lassen, sondern du solltest Angebote einholen und dann genau vergleichen. In den Vergleich einbeziehen solltest du übrigens auch den Kauf eines gebrauchten Treppenliftes; allerdings musst du auch dafür konkrete Angebote haben, damit du wirklich vergleichen kannst.

Fragen solltest du auch nach der Möglichkeit, einen Treppenlift zu leasen. Das bedeutet praktisch, dass du die Möglichkeit hast, den Treppenlift nach Ablauf einer festgelegten Zeit für einen Restbetrag zu kaufen. Der Vorteil ist, dass du dann nach Ablauf dieser Zeit einen Entscheidungsspielraum hast. Allerdings wird Leasing nur selten angeboten.

Eine vorzeitige Kündigung des Mietvertrages ist übrigens in der Regel nicht möglich. Auf eine Verlängerung werden sich die Anbieter dagegen gerne einlassen. Natürlich bedeutet eine solche Verlängerung, dass der Vergleich zwischen Mieten und Kaufen nicht mehr stimmt. Von Anfang an solltest du daher gut überlegen, wie wahrscheinlich eine Verlängerung der Mietdauer ist.

Tipp

Auch für einen Treppenlift zur Miete kannst du einen Zuschuss von der Pflegekasse in Höhe von bis zu 4000 Euro bekommen. Du brauchst allerdings eine Einstufung in eine Pflegestufe, und einen Eigenanteil von mindestens 10 Prozent musst du auch bezahlen. Ganz wichtig: Bevor du irgendetwas unternimmst, auf jeden Fall bevor du einen Mietvertrag unterschreibst, musst du alle Details mit der Pflegekasse klären.

Quellen

Deutsche Seniorenliga e.V.: Ratgeber Treppenlifte, Bonn o.J., online unter: https://www.deutsche-seniorenliga.de/infomaterial.html

Einen Treppenlift mieten – die Alternative zum Kauf, online unter:
https://www.treppenlift-zentrum.de/lp/treppenlift-mieten?gclid=CjwKCAjwkJj6BRA-EiwA0ZVPVnRRXlkU8AXnpv2sX5vivnkGqA21yjnzp5aDn6ZL1e0FXj4L-ii66xoC_xoQAvD_BwE

Günstig & auf Zeit: einen Treppenlift mieten, online unter: https://www.treppenlift-angebot.de/preise/treppenlift-mieten/

Sanimed GmbH: Treppenlift mieten, online unter: https://www.sanimed-treppenlift.de/ratgeber/treppenlift-mieten/ (Hersteller-Homepage)

Treppenlift Mieten: Wann sich die Miete wirklich für Sie lohnt, online unter: https://www.wunschtreppenlift.de/treppenlift-mieten/

Treppenlift mieten statt kaufen, online unter: https://www.mobil-bleiben.de/hilfsmittel/treppenlift/treppenlift-mieten/

Treppenlift mieten: Vorteile und Kosten, online unter: https://www.treppenlift-ratgeber.de/kosten-finanzierung/treppenlift-kosten/treppenlift-mieten.html