Unsere Satireecke

Die aktuelle Nachricht, dass the us-american trumpeltier ein Dekret unterschrieben hat, also die Absicht der Regierung, ein Gesetz zu entwickeln, das sogenannte soziale Medien zensieren und verbieten kann, ist an sich bereits eine Farce, so dass dieser Artikel keine Zutaten satirischer Art, sondern nur Fakten enthält.

Die Krise, mit der sich niemand mehr beschäftigen möchte, uns aber permanent unter die Nase gerieben wird, weil die Medien nichts besseres zu tun haben, hat Auswüchse in einer Richtung verursacht, die kein Verschwörungsmythos auf der Pfanne hat.

Kaum jemand, der nicht darauf gewartet und sich gefragt hat, wann er sich endlich wieder in chlorverseuchte Becken stürzen und plärrende Blagen wegen ihrer auf den Boden gefallenen Eistüten hören kann. Nach dem vielen Hin und Her ist es doch beruhigend zu wissen, dass in eingeschränkter Weise eine Art Normalität und denkfähiger Aktionismus wieder Einzug in unseren Alltag hält

Abgelenkt von einem Virus, dessen Biomasse weltweit unter der von noch lebenden Raubdinosauriern liegt, sind die wichtigsten Faktoren für die Bedrohung unseres Planeten in unserer Wahrnehmung verschoben. Das macht aber nichts, dafür gibt es ja wissenschaftliche Studien, die die Bedeutung jedes einzelnen Faktoren hervorheben

Welche Geschäfte dürfen öffnen und warum? Die Aufklärung über die scheinbare Willkür und die Beantwortung der unlogischen Fragen, die sich jeder stellt, der es nicht zu entscheiden hat.

Die Hysterie um eine respiratorische Viruserkrankung - nein, gemeint ist nicht Influenza, der allseits beliebte Grippevirus - geht zwar in die Verlängerung, aber viele positive Nebeneffekte kommen nun im Zusammenhang mit dem Shut-Lock-Alles-down zum Tragen

In der vergangenen Woche haben wir das längst überfällige Interview mit der alten Dame Influenza geführt. Sie beschwert sich zurecht über die mangelnde Aufmerksamkeit, die ihr seit Monaten entgegengebracht wird und äußert sich über die Entwicklungen in Deutschland und weltweit. Das vollständige Gespräch bei Klick auf ‚weiter lesen’.

Angesagte Artikel