Wahl der passenden Versicherung

Hundehaftpflicht, Hundekrankenversicherung, OP-Schutz, Vollschutz, Unfallschutz, und das alles in Basis- oder Premiumqualität! Das Angebot ist groß und jede Versicherung wirbt mit der besten Hundeversicherung. Wo kannst du dich informieren, welche Leistungen sind für dich wichtig und wo findest du eine günstige Versicherung? Und ist die günstigste auch die beste Hundeversicherung?

Entscheidungshilfen

Als Hundehalter musst du dich um vieles kümmern, auch darum, ob und wie du deinen Hund versicherst. Gerade im Bereich der Hundekrankenversicherung sollte die Entscheidung gut durchdacht sein, denn oft locken die Versicherungen mit günstigen Prämien, die jedoch mit steigendem Alter des Hundes schnell auf 100 € und mehr pro Monat klettern können.

Für einen gesunden Hund brauchst du pro Jahr nur einen Tierarztbesuch zur Impfung einplanen, die Kosten liegen bei ca. 50 €. Dazu kommen eventuell die Kosten einer Wurmkur mit etwa 30 € pro Jahr. Entscheidest du dich für die Kastration deines Hundes, kommen Kosten von ca. 150 bis 400 € auf dich zu, wobei die Kosten bei einer Hündin höher als bei einem Rüden sind. Wenn dein Hund krank wird, kann es teuer werden, für die häufigsten Operationen und Untersuchungen musst du mit folgenden Kosten rechnen:

  • Tumoroperationen liegen bei 400 € bis 1000 €
  • Die Behandlung einer Magendrehung kostet etwa 1200 €
  • Die Behandlung eines Kreuzbandrisses kostet etwa 1600 €
  • Eine Blutuntersuchung kostet ca. 100 €
  • Die Kosten für ein MRT liegen bei etwa 500 €, für ein Ultraschall bei etwa 100 €

Für jede Behandlung sind die Kosten in der Gebührenordnung für Tierärzte GOT festgelegt, der Tierarzt kann jedoch den zwei-, drei- oder sogar vierfachen Satz abrechnen. Auch die Stellung der Diagnose ist nicht planbar: im günstigsten Fall erkennt der Arzt auf den ersten Blick, was deinem Hund fehlt, im ungünstigen Fall muss er sich durch mehrere Untersuchungen an die Diagnose herantasten.

Die meisten Versicherungen bieten verschiedene Tarife mit unterschiedlichen Prämien an. Je nach dem gewünschten Schutz und dem monatlichen Beitrag, den du investieren möchtest, kannst du Leistungen, Selbstbehalte und Leistungshöchstgrenzen festlegen. Mit Selbstbehalten und niedrigen Leistungshöchstgrenzen kannst du zwar deine Prämie senken, musst jedoch im Schadensfall anteilige Kosten übernehmen.

Vier Schritte zur passenden Versicherung

Die folgenden vier Schritte helfen dir bei der Wahl der passenden Versicherung.

Der erste Schritt: Informationen sammeln

Die Artikel aus dieser Reihe bieten dir bereits viele Informationen zum Thema Hundehaftpflicht- und Hundekrankenversicherung. Aber auch Hundezeitschriften, Bücher, verschiedene Internetseiten oder Tiersendungen können dir hilfreiche Tipps zur Hundeversicherung geben. Stiftung Warentest hat im Februar 2016 einen Test zur Tierkrankenversicherung (Finanztest 2/2016), im März 2016 einen Test für Hundehaftpflichtversicherungen (Finanztest 4/2016) veröffentlicht. Die Artikel findest du im Internet [1], [2]. Allerdings sind nicht mehr alle Tarife und Prämien aktuell.

Vielleicht hast du einen persönlichen Versicherungsmakler, bei dem du schon eine Versicherung abgeschlossen hast? Auch er kann dir viele Informationen geben und dir ein Angebot machen. Wenn du eine oder mehrere Versicherungsgesellschaften favorisierst, kannst du dich dort auch telefonisch informieren.

Der zweite Schritt: persönlichen Bedarf festlegen

Hundehaftpflichtversicherung

Die Hundehaftpflicht ist in einigen Bundesländern bereits Pflicht und ist grundsätzlich empfehlenswert, da du als Hundehalter mit deinem gesamten Vermögen und Einkommen für die Schäden haftest, die dein Hund verursacht. Arzt- und Krankenhauskosten, Rehabilitation, Schmerzensgeld und Verdienstausfall: die Kosten können sich auf mehrere Hunderttausend Euro summieren. Es stellt sich also weniger die Frage ob, sondern zu welchen Konditionen dein Hund haftpflichtversichert wird. Welche Leistungen sind dir wichtig: reicht dir der definierte Grundschutz  oder brauchst du höhere Deckungssummen? Welche zusätzlichen Leistungen sind für dich sinnvoll? (Siehe auch Artikel "Hundhaftpflichtversicherung")

 

Hundekrankenversicherung

Bei der Hundekrankenversicherung fällt die Entscheidung schon schwerer, da es zum einen mehr Möglichkeiten der Absicherung gibt, zum anderen die Prämien deutlich höher sind. Reicht dir eine OP-Versicherung, vielleicht sogar eine reine Unfallversicherung? Oder gehst du lieber auf Nummer sicher und entscheidest dich für einen Vollschutz? (Siehe auch Artikel "Hundenkrankenversicherung")

Grundsätzlich gilt:

  • die OP-Versicherung ist deutlich günstiger als die Vollversicherung
  • je älter der Hund, desto höher die Prämie
  • je mehr Leistungen dein Tarif beinhaltet, desto höher die Prämie
  • Selbstbehalte oder Leistungsgrenzen reduzieren die Beiträge

Sehr günstige Versicherungen haben häufig eng gesteckte Leistungsgrenzen, die im Schadensfall schnell überschritten sind, dann kommen weitere Kosten auf dich zu. Die günstigste ist also nicht unbedingt die beste Versicherung.

 

 

Der dritte Schritt: Preisvergleich

Du weißt was du willst? Dann ist der Preisvergleich der Hundeversicherungen der nächste Schritt. Verschiedene Vergleichsportale im Internet bieten dir die Möglichkeit, die gängigen Versicherungen zu vergleichen. Mit der Angabe einiger Daten zu dir und deinem Hund erhältst du einen Vergleich, der direkt auf dich zugeschnitten ist. Falls du Fragen zu einem bestimmten Tarif hast, besteht bei einigen Vergleichsportalen auch die Möglichkeit der telefonischen Kontaktaufnahme.

Hundehaftpflichtversicherung

Für eine Hundehaftpflichtversicherung hast du zum Beispiel auf den folgenden Webseiten die Möglichkeit eines Preisvergleichs verschiedener Anbieter:

  • https://hundehaftpflichtversicherungen.check24.de
  • https://www.vergleichen-und-sparen.de/hundeversicherung/hundehaftpflicht/
  • https://www.financescout24.de/versicherungen/hundehalterhaftpflicht-versicherung

Mit der Angabe der Hunderasse und deines Alters bekommst du deine ganz persönlichen Angebote, die du vergleichen und so die für dich beste Hundehaftpflichtversicherung finden kannst. Extra-Rabatt gibt es bei einigen Versicherungen, wenn du im öffentlichen Dienst tätig bist, oder wenn dein Hund gekennzeichnet, also gechipt oder tätowiert ist.

Hundekrankenversicherung

Eine günstige Hundekrankenversicherung kannst du zum Beispiel über Vergleiche auf den folgenden Webseiten finden:

  • https://hundekrankenversicherungen.check24.de
  • https://www.vergleichen-und-sparen.de/hundeversicherung/hundekrankenversicherung/
  • https://www.vergleich.org/hundekrankenversicherung/
  • https://verbraucherforum-info.de/hundekrankenversicherung-vergleich/

Neben der Angabe der Rasse und des Alters deines Hundes kannst du den gewünschten Versicherungsschutz, also OP-Schutz oder Vollschutz auswählen. Im Vergleich kannst du dir alle Details zu den Behandlungen, Operationen, zur Kostenübernahme und zum Vertrag ansehen.

Wenn du ein persönliches Angebot deines Versicherungsmaklers vorliegen hast, kannst du es mit den

Der vierte Schritt: Versicherungsabschluss

Wenn du die passende und günstigste Versicherung gefunden hast, kannst du diese direkt online beantragen und der Versicherungsschutz beginnt sofort bzw. ab dem nächsten Tag. Hast du die Unterlagen lieber erstmal in Papierform vorliegen bevor du einen Vertrag abschließt, besteht auch die Möglichkeit, das Angebot per Post oder E-Mail anzufordern. Natürlich kannst du auch direkt Kontakt zu der ausgewählten Versicherungsgesellschaft aufnehmen und ein Angebot anfragen.

Tipp

Du hast nicht das Richtige gefunden oder bist dir nicht sicher, ob du dein Geld in eine Hundeversicherung investieren möchtest? Dann lege einfach jeden Monat einen kleinen Betrag zur Seite, auf den du zurückgreifen kannst, wenn unvorhersehbare Ausgaben auf dich zukommen.

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist ein Muss für jeden Hundehalter, auch wenn sie nicht in allen Bundesländern Pflicht ist. Informationen zur Hundeversicherung findest du im Internet, Zeitschriften, Büchern und Fernsehsendungen, auch die Versicherungsgesellschaften können dich beraten. Verschiedene Vergleichsportale im Internet bieten dir die Möglichkeit verschiedene Tarife zu vergleichen und eine günstige Versicherung zu finden. Aber Vorsicht: die günstigste ist nicht immer die beste Hundeversicherung, da im Schadensfall bei niedrigen Leistungsgrenzen weitere Kosten auf dich zukommen können.

 

Quellen

[1] https://www.test.de/Hundehaftpflichtversicherung-Ab-58-Euro-guter-Schutz-fuer-Hundehalter-4988920-0/

[2] https://www.test.de/Tierkrankenversicherung-Tarife-fuer-Hunde-und-Katzen-im-Test-4965313-0/

https://www.hundeopversicherung-test.de/wie-viel-kostet-eine-op-beim-hund/

https://hundehaftpflichtversicherungen.check24.de

https://www.vergleichen-und-sparen.de/hundeversicherung/hundehaftpflicht/

https://www.financescout24.de/versicherungen/hundehalterhaftpflicht-versicherung

https://hundekrankenversicherungen.check24.de

https://www.vergleichen-und-sparen.de/hundeversicherung/hundekrankenversicherung/

https://www.vergleich.org/hundekrankenversicherung/

Auch interessant