Hundekrankenversicherung

Der Hund gehört zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland: mit über 10 Millionen nimmt er nach der Katze Platz 2 der beliebtesten Haustiere ein. Doch Hunde bereiten nicht nur Freude, sondern auch Kosten. Regelmäßige Vorsorge- und Impftermine sind planbare Ausgaben, wenn dein treuer Freund allerdings ernsthaft krank wird, kommen schnell hohe Kosten auf dich zu. Wenn du eine Hundekrankenversicherung abgeschlossen hast, halten sich die Ausgaben im überschaubaren Rahmen. Je nach deinem gewählten Tarif übernimmt die Versicherung bis zu 100 % der Kosten, dafür ist die Prämie aber auch entsprechend hoch. Worin unterscheiden sich eine OP- und eine Vollversicherung? Was kannst du mit einer Hundekrankenversicherung versichern?

OP-Versicherung

Wenn dein Hund infolge eines Unfalls, einer Krankheit oder einer Verletzung operiert werden muss, sind die Tierarztkosten besonders hoch: Kreuzbandriss ca. 1600 €, Magendrehung ca. 1200 €, Gelenke ca. 1000 €, Knochenbrüche ca. 1400 €. Dazu kommen noch die Kosten für eine Voruntersuchung und Nachbehandlung. Mit einer OP-Versicherung zahlst du nur den in deinem Tarif festgelegten Eigenanteil.

Was ist versichert?

Eine OP-Versicherung übernimmt die Kosten für notwendige chirurgische Eingriffe unter Narkose bei Krankheit oder Unfall. Dazu gehören auch die Erstberatung und Diagnostik, die Nachbehandlung und der, meist auf 12 bis 15 Tage begrenzte, Aufenthalt in der Tierklinik. Ausgeschlossen sind in der Regel die Kastration und Sterilisation, Ausnahmen gelten nur bei medizinischer Notwendigkeit. Rassespezifische Erbkrankheiten sowie Ellbogen- und Hüftdysplasie sind häufig nur mit Einschränkungen oder gar nicht versichert. Die meisten Versicherungen übernehmen die Tierarztkosten bis zum dreifachen oder sogar vierfachen GOT-Satz. Das ist der in der Tierarztgebührenordnung für jede Behandlung festgelegte Betrag. Bei komplizierten Behandlungen oder Behandlungen außerhalb der Sprechzeiten darf der Tierarzt den doppelten oder dreifachen Satz abrechnen, im Notdienst sogar den vierfachen Satz.

Wann ist der Hund versichert?

Hunde-OP-Versicherungen beinhalten grundsätzlich eine Wartezeit, sie gibt an, wie viel Zeit zwischen Vertragsbeginn und der ersten Operation liegen muss, damit der Versicherer die Kosten übernimmt. Sie beträgt häufig ein bis drei Monate, teilweise mit weiteren Einschränkungen. Nur im Falle einer notwendigen OP nach einem Unfall bieten die meisten Tarife Sofortschutz.

Wer ist versichert?

Hunde können bereits ab der 8. Woche versichert werden, nach oben ist das Eintrittsalter bei den meisten Anbietern begrenzt, je nach Anbieter auf 5 bis 9 Jahre. Einige Versicherer setzen keine Höchstgrenze für das Eintrittsalter.

Vergleich verschiedener Hundekrankenversicherungen: OP-Schutz

In der Tabelle bekommst du einen Überblick über eine Vielzahl auf dem deutschen Markt vertretener Versicherungen, jeweils mit ihrem besten Tarif für eine OP-Versicherung ohne Selbstbeteiligung. Da die Prämie häufig mit dem Alter des Hundes steigt, ist sie für ein Hundealter von unter einem Jahr, 5 und 10 Jahren angegeben. Neben dem Alter des Hundes beeinflusst auch die Hunderasse die Prämie; die hier angegebenen Beiträge beziehen sich auf einen Labrador.

Die Werte sind Richtwerte, du kannst an ihnen einschätzen, wo die von dir ausgewählte Versicherung im Vergleich zu anderen liegt und wie sich die Beitragsanpassung mit dem Alter des Hundes verhält. Zur Auswahl der für dich passenden Versicherung solltest du dir einen Überblick über die jeweiligen Leistungen verschaffen.

 

Versicherung Tarif Monatliche Prämie in Euro
1 Jahr
Monatliche Prämie in Euro
5 Jahre
Monatliche Prämie in Euro
10 Jahre
Petplan OP-Kostenschutz 10 14 24
Aeguron OP-Schutz 13 15 25
Adcuri.de Tier-OP-Kostenversicherung mit 100 % Kostenübernahme 15 18 30
Allianz Komfort OP Schutz 17,5 k.A. k.A.
Uelzener OP-Versicherung 18 19 24
Barmenia Direkt Tier-OP mit 100 % Kostenübernahme 18 22 24
Helvetia OP-Kostenschutz 19 22 34
Gothaer Operationen Premium 21 27 36
HanseMerkur Top 5000 mit 100% Kostenübernahme 24 24 24
Agila OP-Kostenschutz exklusiv 25 34 34
Balunos Gold mit 100 % Kostenübernahme 26,5 27 27
R+V exzellent 28 28 28

Unfallschutz

Balunos bietet als einziger Anbieter eine reine Unfallversicherung an. Versichert sind alle mit einem Unfall zusammenhängenden Maßnahmen: Diagnostik, Behandlung, chirurgische Eingriffe unter Voll- oder Teilnarkose, Arzneimittel und Unterbringung. Die Tarife Bronze, Silber und Gold unterscheiden sich in der Höchstleistung je Versicherungsfall, für einen jungen Labrador liegt die Prämie zwischen 11 und 18 Euro im Monat. Sie sinkt ab dem 2. Lebensjahr und bleibt dann stabil.

Hinweis

Auch Arbeitshunde, also Hunde, die für spezielle Tätigkeiten eingesetzt oder gebraucht werden, können bei den meisten Hundekrankenversicherungen versichert werden. Zu den Arbeitshunden gehören zum Beispiel Jagdhunde, Schutzhunde, Therapie- oder Rettungshunde. Meistens muss ein entsprechender Fähigkeitsnachweis vorgelegt werden. Die Versicherung erfolgt häufig über den Tarif Jagdhunde.

Vollversicherung

Wenn du dir einen Hund zulegst, weißt du nie, wie er sich entwickelt. Natürlich wünschst du dir, dass er gesund und kräftig das Hundeleben genießt, doch es kann auch anders kommen: Dein Hund kränkelt und durch häufige Tierarztbesuche und Medikamente kommen hohe Kosten auf dich zu. Wenn du eine Hundekrankenversicherung für deinen Hund abgeschlossen hast, die über den OP-Schutz hinausgeht, bist du gut für solche Fälle gerüstet.

Was ist versichert?

Eine Vollversicherung beinhaltet alle Leistungen der OP-Versicherung und zusätzlich je nach Tarif weitere Leistungen: ambulante Behandlungen beim Tierarzt, Diagnostik, dauerhafte Medikamente und Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, Zahnprophylaxe, Physiotherapie, Homöopathie und Akupunktur, Hyposensibilisierung allergischer Hunde und Lasertherapie. Häufig übernimmt der Versicherer auch, zumindest anteilig, die Kosten für eine Kennzeichnung des Hundes.

Wann ist der Hund versichert?

Ähnlich wie bei den OP-Versicherungen haben die meisten Versicherungen eine Wartezeit von ein bis drei Monaten. Es gibt eine Ausnahme: Die Deutsche Familienversicherung DFV bietet Sofortschutz mit einer Hundekrankenversicherung ohne Wartezeit an. Allerdings gilt für die ersten beiden Versicherungsjahre eine Leistungsbegrenzung.

Vergleich verschiedener Hundekrankenversicherungen: Vollschutz

Die Zahl der Anbieter für Hundeversicherungen ist überschaubar: die Versicherungen Agila, Allianz, DFV, Gothaer, Helvetia, Petplan und Uelzener bieten jeweils mehrere Tarife an. In der Tabelle bekommst du einen Überblick über einige Tarife mit der besten Hundekrankenversicherung des jeweiligen Anbieters. Die monatliche Prämie wird für verschiedene Hundealter angegeben. Auch die Hunderasse wirkt sich auf die Prämie aus, die hier angegebenen Beiträge beziehen sich auf einen Labrador. Die Leistungen sind eingeschränkt vergleichbar, die Prämien variieren sehr stark.

Versicherung Tarif Monatliche Prämie in Euro
1 Jahr
Monatliche Prämie in Euro
5 Jahre
Monatliche Prämie in Euro
10 Jahre
Petplan plus 40 52 92
Helvetia Komfort 50 58 90
DFV Tierkrankenschutz exklusiv 50 50 50
Allianz Premium 58 58 77
Agila Tierkrankenschutz exklusiv 65 90 93
Gothaer Tierkrankenschutz premium 67 88 178
Uelzener Vollschutz 2fach 105 110 141

Eine Hundekrankenversicherung schützt dich vor nicht vorhersehbaren Ausgaben im Falle eines Unfalls oder einer Erkrankung deines Hundes und beinhaltet verschiedene weitere Leistungen. Die OP-Versicherung deckt die mit einer unter Narkose durchgeführten Operation zusammenhängenden Kosten ab, unabhängig davon, ob die Operation aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls durchgeführt wurde. Im Gegensatz dazu sind bei der Unfallversicherung nur die durch einen Unfall entstehenden OP- und Behandlungskosten abgedeckt. Wenn du dich bei deiner Hundekrankenversicherung für einen Vollschutz entschieden hast, sind neben dem OP-Schutz viele weitere Leistungen enthalten, je nach dem gewählten Tarif. Egal wofür du dich entscheidest: je älter dein Hund, desto höher die Prämie.

Quellen

https://de.statista.com/themen/174/haustiere/

https://www.test.de/Tierkrankenversicherung-Tarife-fuer-Hunde-und-Katzen-im-Test-4965313-0/

https://hundekrankenversicherungen.check24.de

https://hundeversicherung-blog.de/unterschied-hundekrankenversicherung-und-hunde-op-versicherung/ 

https://www.wir-sind-tierarzt.de/2019/12/tierarzt-neue-notdienst-gebuehren-bundesrat/ 

https://versicherdich.de/hundekrankenversicherung/fuer-wen-lohnt-sie-sich/ 

https://www.hundeopversicherung-test.de/#weitere-leistungen

https://www.petplan.de/tierarztkosten-hund/

 

Auch interessant