Was tun als Rentner? 10 Hobbys für Paare in der zweiten Lebenshälfte

Je länger du mit deinem Partner zusammen bist, desto wichtiger wird eine regelmäßige und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Wenn gemeinsame Erlebnisse fehlen und der Spaß auf der Strecke bleibt, kann es in einer Beziehung schnell langweilig werden. Gemeinsame Hobbys helfen, den Alltag aufzubrechen und die Beziehung zu stärken. Manchmal liefern sie sogar Stoff für wunderbare, unvergessliche Geschichten!

Das Tanzbein schwingen

Tanzen macht Spaß, stärkt die Muskulatur und verbrennt auch noch Kalorien. Das gemeinsame Feilen an verschiedenen Tanzschritten und Figuren fördert eure Teamarbeit. Zu vielen Gesellschaftstänzen, etwa Walzer oder Salsa, gibt es Kurse und Workshops für Anfänger oder Fortgeschrittene. Dabei müsst ihr nicht die besten Tänzer sein, um euch anzumelden. Falls ihr unsicher seid, nehmt zuerst eine Probestunde. Wenn beide Gefallen am Tanzen gefunden haben, kann neben dem Parkett im Tanzkurs auch das heimische Wohnzimmer oder gar der eigene Garten zur Tanzfläche werden!

Ballsportarten in verschiedenen Variationen

LADE ...
©Bild von Sharon Ang/Pixabay auf Alterix

Tennis oder Squash? Golf oder Minigolf? Jede dieser Sportarten hat ihren eigenen Reiz. Tennis kann zusammen mit dem Partner gespielt werden und bietet die Möglichkeit, Ausdauer, Kraft und Koordination zu trainieren. Idealerweise kann dieses Hobby sowohl im Winter (in der Halle) als auch im Sommer (auf dem Tennisplatz) gespielt werden. Das Erlernen und Verbessern der verschiedenen Techniken ist eine Herausforderung, der ihr euch gemeinsam stellen könnt. In einem Verein finden sich Gleichgesinnte.

Wer schnelle Spiele mag, findet im Squash das perfekte Hobby. Hierbei schlagen zwei Spieler mit einem Schläger abwechselnd einen Ball an die Wand mit dem Ziel, dass der Gegner ihn beim Zurückprallen nicht erreichen kann. Aufgrund des geringen Abstands zwischen den Spielern und der Wand erfordert diese Sportart eine schnelle Reaktionszeit und körperliche Fitness.

Golf ist eine traditionelle Ballsportart, die auf einem großen und weitestgehend natürlichen Spielfeld gespielt wird. Der Ball soll mit einem Golfschläger mit möglichst wenigen Schlägen vom Abschlag in ein mehrere hundert Meter entferntes Loch gespielt werden. Dafür braucht es Feingefühl und eine gute Technik.

Eine eher gemütlichere Sportart, sozusagen die kleinere Variante des Golfsports, ist Minigolf. Grundsätzlich wird Minigolf auf befestigten Bahnen ab zwei Spielern gespielt, eignet sich also hervorragend für Paare. Hier kommt es vor allem auf Geschicklichkeit, Feinmotorik und Konzentration an. Zusammen mit dem Partner kannst du an taktischen Strategien tüfteln, um die eigenen Rekorde zu brechen.

Packt die Badehose ein

Schwimmen ist ein Hobby, das von jeder Altersstufe ausgeübt werden kann und eine Menge gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Die Muskeln werden trainiert, der Venenrückfluss in den Beinen verbessert (gut bei Ödemen) und der Kreislauf gestärkt. Dank der Schwerelosigkeit ist Schwimmen zudem äußerst gelenkschonend. Egal ob Brust- oder Rückenschwimmen, im Hallenbad oder Freibad, im See oder im Meer: Schwimmen mit dem Partner hebt die Laune und entspannt Körper und Geist. Zufriedenes Lächeln garantiert.

Einer Theatergruppe beitreten

Willkommen auf der Bühne! Theater spielen ist eine unterhaltsame Art, Zeit miteinander zu verbringen. Voraussetzung ist, dass ihr Spaß daran habt, in andere Rollen zu schlüpfen und bereit seid, Texte auswendig zu lernen. Beim Theaterspielen wird die Fantasie angeregt und das Selbstbewusstsein gestärkt. In vielen Dörfern und Städten gibt es Laientheater, die sich über neue Mitglieder freuen. Für Mutige eignet sich auch Improvisations-Theater. Dabei spielen die Darsteller eine Szene ohne jegliches Manuskript. Sie reagieren spontan auf die Handlungen der anderen Schauspieler und die Reaktionen des Publikums.

LADE ...
©Bild von StockSnap/Pixabay auf Alterix

Mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour

Landschaftliche Highlights, frische Luft und gute Laune im Gepäck - Fahrrad fahren hält fit und macht Freude. Auf den unzähligen Radwegen in Deutschland lassen sich Naturschutzgebiete erkunden, Seen umrunden oder Täler durchstreifen. Dabei könnt ihr nach Belieben zwischen gemütlichen oder anspruchsvollen Strecken wählen. Das gemeinsame Radeln sorgt für ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, Erlebnisse auf der Tour sorgen für Unterhaltung und Gesprächsstoff. Auch Städte lassen sich gut mit dem Rad erkunden.

In den letzten Jahren werden Elektroräder (Pedelecs) immer beliebter. Diese Fahrräder sind mit einem Motor ausgestattet, der den Fahrer beim Strampeln unterstützt. Damit sind auch anstrengende Hügel kein Problem mehr. Auf dem Markt sind inzwischen viele Modelle mit unterschiedlichem Komfort erhältlich. Beim Kauf sollte das Bike auf Robustheit, Wendigkeit und Fahreigenschaften geprüft werden. Der Akku sollte schnell aufladbar sein und genügend Reichweite bieten.

Hinweis

Prüft vor dem Starten, ob Lenker- und Sattelhöhe stimmen. Für einen optimalen Fahrkomfort wird der Sattel so eingestellt, dass du beim geraden Sitzen mit der Ferse die Pedale bequem erreichen kannst und der Oberkörper nicht zu stark nach vorn gebeugt wird.

Zum Spielen ist man nie zu alt!

Wann habt ihr zuletzt einen Spieleabend gemacht? Rommé, Schach, Kniffel & Co. sorgen für einen lustigen Abend zu zweit. Lasst den Fernseher aus und nehmt euch Zeit füreinander. Räumt den Tisch ab und holt eure Lieblingsspiele aus dem Schrank. Dazu noch ein Glas Wein und Knabberzeug - los geht’s! Natürlich dürfen auch gerne spielbegeisterte Freunde dazu eingeladen werden. Wenn jeder ein paar Karten- und Brettspiele mitbringt, wird es besonders abwechslungsreich.

Auch gemeinsames Puzzeln ist ein perfekter Lückenfüller für einen ereignislosen Nachmittag. Die Herausforderung, in Teamarbeit die einzelnen Teile zu finden, spornt an und lässt den Alltag vergessen. Das geschaffte Gesamtergebnis macht stolz und sorgt für Glücksgefühle. Vorteil: Es kann jederzeit eine Pause eingelegt werden.

Kegeln – Spannung und Entspannung zugleich

Kegeln ist geeignet für Menschen, die sich körperlich betätigen aber nicht völlig verausgaben wollen. Beim Hobby-Kegeln kann jeder schnell einsteigen und erlebt bald die ersten Erfolgserlebnisse. Lediglich etwas Körperbeherrschung wird verlangt. Während des Spiels ist genug Raum für Unterhaltungen und den Konsum des ein oder anderen Getränks. Fortgeschrittene arbeiten an der Technik, Schrittfolge und Wurfbewegung. Die verschiedenen Zählweisen beim Kegeln lassen das Spielergebnis meist bis zum Schluss offen, was Spannung bis zum letzten Wurf garantiert.

Beim Bowling handelt sich um eine amerikanische Variante des Kegelns. Der Hauptunterschied zwischen Kegeln und Bowling ist die Anzahl der Pins (der Kegel). Hier gibt es zehn statt neun. Weitere Unterschiede gibt es in der Bahnbreite und bei den Kugeln, die größer und schwerer sind. Spaß machen beide Varianten!

Beim Segeln bleiben die Sorgen an Land

LADE ...
©Bild von bernswaelz/Pixabay auf Alterix

Segeln ist ein faszinierendes Hobby. Das Spiel von Wind und Wellen, der Wechsel zwischen Freude, Anspannung und Entspannung machen Segeln zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Um alle grundlegenden Informationen zum Segeln zu bekommen, ist ein mehrtägiger bis mehrwöchiger Kurs und für viele Gewässer ein Segelschein (Sportbootführerschein) notwendig.

Auch wenn es von außen einfach aussieht, die Herausforderung bei diesem Hobby besteht darin, Faktoren wie Wind und Wetter zu beurteilen, Boot und Equipment zu checken und alle Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Für erfahrene Segler ist das aber ein erfüllendes Hobby, das sich prima zu zweit erleben lässt. Wer keinen Segelschein machen, aber trotzdem Seeluft schnuppern will, fährt stattdessen mit dem Tretboot raus oder lässt sich auf einem Schlauchboot den Fluss hinabtreiben.

Beim Wandern die Natur genießen

Was gibt es schöneres, als zusammen mit seinem Lieblingsmenschen die Natur zu entdecken? Vor allem bei schönem Wetter gilt daher: Raus aus der Wohnung und ab an die frische Luft! Schnürt eure Wanderschuhe, verlasst die gewohnte Umgebung und entdeckt zu Fuß neue Orte. Genießt gemeinsam die Pflanzen- und Tierwelt und lasst euch auf einer Bank (gern mit schöner Aussicht) eine leckere Brotzeit schmecken. Das stundenlange Laufen wirkt meditativ, die Erholung nach der Anstrengung tut gut. Dabei müssen es nicht unbedingt die Berge sein. Bestimmt findest du auch in deiner Nähe lohnenswerte Ziele für euren Ausflug ins Grüne. An die gemeinsamen Erlebnisse werdet ihr euch sicher noch lange erinnern. Und ganz nebenbei werden beim Wandern fast alle Muskeln des Körpers und das Herz-Kreislauf-System trainiert.

Tipp

Achte auf einen gut sitzenden Wanderrucksack. Sonst sind schmerzhafte Verspannungen die Folge. Er sollte gepolsterte Schultergurte und möglichst auch einen Hüftgurt haben. Ein atmungsaktiver Rückenbereich ist besonders im Sommer angenehm

Reisen erweitert den Horizont

Für viele Menschen ist das Reisen und Kennenlernen neuer Kulturen zu einer richtigen Leidenschaft geworden. Schon die Urlaubsplanung macht Freude und lenkt vom Alltag ab. Schreibt auf, welche Orte ihr unbedingt besuchen oder welche Aktivitäten ihr im Urlaub immer schon mal machen wolltet. Kreuzfahrt? Städtetrip? Wellnessurlaub? Jetztkönnt ihr reisen, wann und wie es euch gefällt. Ihr seid nicht mehr an Ferienzeiten oder Wochenenden gebunden. Wer nicht weit in die Ferne schweifen will, für den bieten sich auch im Inland unzählige Möglichkeiten für eine Auszeit. Berge, Seen, Meer, Wälder und Nationalparks warten darauf, von euch entdeckt zu werden!

Fazit

Positive Erlebnisse und Erinnerungen sind wichtig für unsere Partnerschaft. Mit gemeinsamen Hobbys schaffen wir eine Grundlage dafür. Sie verbinden und halten die Beziehung lebendig. Also probiert alles aus, was ihr könnt. Denn egal, ob es Spaß macht oder ein Flop wird - es wird ein gemeinsames Erlebnis. Positive Erlebnisse und Erinnerungen sind wichtig für unsere Partnerschaft. Mit gemeinsamen Hobbys schaffen wir eine Grundlage dafür. Sie verbinden und halten die Beziehung lebendig. Also probiert alles aus, was ihr könnt. Denn egal, ob es Spaß macht oder ein Flop wird - es wird ein gemeinsames Erlebnis.

Tipp

Achte auf einen gut sitzenden Wanderrucksack. Sonst sind schmerzhafte Verspannungen die Folge. Er sollte gepolsterte Schultergurte und möglichst auch einen Hüftgurt haben. Ein atmungsaktiver Rückenbereich ist besonders im Sommer angenehm

Quellen

https://www.lernen.net/artikel/segeln-lernen-14-tipps-1669/#:~:text=Segeln%20ist%20eine%20Trendsportart.%20Das%20Hobby%20hat%20seinen,
Wind%2C%20Knoten%2C%20Begriffen%20und%20Wasser%20seine%20eigenen%20Gesetze.

https://de.wikipedia.org/wiki/Golf_%28Sport%29

https://freizeitinsider.de/artikel/bowling-kegeln-geschichte/

www.merkur.de/leben/gesundheit/warum-wandern-so-gesund-ist-zr-12853925.html

Auch interessant